Wenn Sie die Berge und Outdoorsportarten lieben, kennen Sie wahrscheinlich Snowleader. Das französische Start-up wurde 2008 in Annecy von zwei sportlich begeisterten Freunden gegründet und verkauft online Sportartikel in 3 Segmenten: Snow, Urban und Outdoor. Snowleader steht heute für circa 300 Partnermarken, über 12.000 Produktreferenzen, 8 Länder und 30% Umsatz auf internationaler Ebene.

Snowleader: the Reblochon Company

Am Anfang der Geschichte der Marke sucht Snowleader nach einer Möglichkeit, sich von seinen Konkurrenten zu unterscheiden. Schnell ist sie gefunden: ein „Reblochon Fermier“ (ein kräftiger französischer Bergkäse) wird mit jeder Bestellung über 150 € versandt. Dieses originelle Geschenk wurde zum Markenzeichen des Start-ups, das seitdem „The Reblochon Company“ genannt wird.

Snowleader: the Reblochon Compagnie

Für den Export passt sich Snowleader an und bietet heute andere Käsesorten, Opinel-Messer
oder Würstchen an. Eine großartige Möglichkeit, Kunden zu begeistern und die Marke ins Gespräch zu bringen.

Internationale Präsenz: ein Ziel, das in der DNA von Snowleader verankert ist

Seit der Firmengründung planen die Gründer die internationale Expansion. In einem saisonabhängigen Sektor setzte Snowleader auf den Export und nutzte diese Möglichkeit, um insbesondere die klimabedingten Unwägbarkeiten beim Verkauf auszugleichen.

Snowleader ist bereits in 8 Ländern vertreten und erwirtschaftet 30% seines Umsatzes auf internationaler Ebene. Aber natürlich birgt die Internationalisierung mehrere Herausforderungen für Snowleader, angefangen bei der Lokalisierung und Übersetzung der E-Commerce-Seite.

Da britische Verbraucher einen starken Drang nach Bergen und Bergsteigen haben, begann Snowleader, sich in Großbritannien zu etablieren. Die Übersetzungen wurden dann intern von zweisprachigen Mitarbeitern durchgeführt. Mit der Öffnung des deutschen, österreichischen, belgischen, schweizerischen, russischen und spanischen Marktes musste jedoch eine neue Lösung gefunden werden, um den Übersetzungsworkflow zu automatisieren und die Produkteinführungszeit zu verkürzen.

Snowleader hat daher eine Lösung gesucht für:

  • Den Zugang zu professionellen und spezialisierten Übersetzern, die schnell alle Produktblätter, den Rahmen der Website und die SEO-Inhalte aus dem Französischen ins Englische, Deutsche und Spanische übersetzen können;
  • Die Integration des Übersetzungsprozesses in das vorhandene Produktinformationsmanagementsystem;
  • Die Optimierung des Übersetzungsbudgets durch die Nutzung von Wiederholungen von Begriffen;
  • Die Sicherstellung der Konsistenz der Übersetzungen und deren Relevanz, um die Zielgruppe zu erreichen.

„Wir waren auf der Suche nach einer Technologielösung, mit der wir unseren Produktkatalog schnell in mehreren Sprachen bereitstellen können.“

Thomas Rouault, Gründer und CEO von Snowleader

Snowleader hat sich dafür entschieden, sich bei seiner Entwicklung von TextMaster unterstützen zu lassen. Durch die Verbindung eines großen Übersetzernetzwerks und leistungsstarker Technologien (das eigene Memento™ Translation Memory und das interaktive Lexio™ Glossar) hat die Marke über 280 Projekte realisiert und mehr als 2 Millionen Wörter übersetzt.

Ergebnis: Innerhalb eines Jahres hat sich der internationale Umsatz von Snowleader verdoppelt. Thomas Rouault, Gründer und CEO von Snowleader sieht einen echten Gewinn beim ROI: 40% Einsparungen bei allen Projekten und 50% Produktivitätssteigerungen. Besonders schätzt er die Leistung und Benutzerfreundlichkeit von Pilot™, der Online-Plattform von TextMaster.

Um einen Blick hinter die Kulissen dieses Erfolges zu werfen und das Feedback des „Reblochon Teams“ zu lesen, laden Sie die Erfolgsstory herunter:

Snowleader Übersetzungen Outdoor Marke

Das könnte Ihnen auch gefallen
Erfolgsstorys

Melden Sie sich für unseren Newsletter an