Die 10 E-Marketing-Trends, mit denen Sie sich 2023 vertraut machen sollten

Um Ihre Ergebnisse und die Wirkung Ihrer Maßnahmen zu maximieren, sollten Sie sich 2023 mit den folgenden 10 E-Marketing-Trends vertraut machen. Mit diesen Trends wird Ihre E-Marketing-Strategie garantiert ein Hit!


1. Inklusives Marketing

Unterrepräsentierte und/oder marginalisierte Gruppen sind es leid, von den Marken ausgegrenzt zu werden. Achten Sie darauf, alle Menschen zu erreichen, genauso wie Sie sie zufälligerweise auf der Straße treffen könnten. Wir sprechen insbesondere über:

👉 Menschen mit Behinderungen
👉 Personen, die nicht den heute üblichen Schönheitsstandards entsprechen
👉 Die Gruppe der LGBTQIA+
👉 und ethnische Minderheiten


🎬
Füllen Sie die Alt-Tags Ihrer Bilder aus und stellen Sie das Skript für Ihre Inhalte im Bereich Audio und Video zur Verfügung, um sie für gehörlose oder hörgeschädigte Menschen zugänglich zu machen.



2. Konversationelles Marketing

In der Vergangenheit waren der Verkaufsprozess und die Kundenbetreuung formelle Vorgänge. Heutzutage möchten Kunden mit ihrem Vornamen angesprochen werden, über Instant Messaging oder soziale Netzwerke kommunizieren, persönliche Antworten erhalten … Sie haben keine Lust, mit einem Papagei zu sprechen, der sein Skript mit jedem Kunden am Telefon wiederholt.

Der Bedarf an Personalisierung wird daher immer größer. Für das Jahr 2023 sollten Sie folgende Empfehlungen befolgen:

  • Sprechen Sie mit Ihren Kunden wie mit Gleichgestellten oder Freunden
  • Erklären Sie gegebenenfalls, warum etwas nicht möglich ist
  • Versetzen Sie sich in ihre Lage
  • Nutzen Sie moderne Kommunikationskanäle wie Instant Messaging
  • Seien Sie weniger formell und bleiben Sie dabei trotzdem professionell

 

3. Mitarbeiter als Botschafter und Botschafterinnen

Wer könnte besser für Ihre Marke werben als Ihre Mitarbeiter? Verbraucher und Konsumenten setzen mehr Vertrauen in Ihre Marke, wenn Ihre eigenen Mitarbeiter positive Nachrichten über die Marke verbreiten.

Mitarbeiter zu Botschaftern zu machen ist einer der wichtigsten E-Marketing-Trends, die Sie 2023 im Auge behalten sollten.

Mit dieser Strategie geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, mehr zu leisten als nur Inhalte zu teilen! Fordern Sie sie auf, sich mit Ihren Werten zu identifizieren und sich mit der Unternehmenskultur, dem Markenimage, den Ideen, der Innovation und den Botschaften zu beschäftigen, die von Ihrem Unternehmen transportiert werden.


4. Featured Snippets

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird auch 2023 weiterhin so mächtig und nützlich sein wie heute. Aber mit dem Wachstum der mobilen und sprachgesteuerten Suche ändern die Menschen die Art und Weise, wie sie Suchmaschinen (oder SERPs) nutzen.

Die Nummer 1 bei Google zu sein, ist immer noch wichtig, aber nicht mehr das einzige Ziel, das Sie im Jahr 2023 anstreben sollten. „Featured Snippets“ sind Übersichten und Antworten, die sich ganz oben auf der Seite mit den Suchergebnissen befinden. Die Benutzer müssen nicht mehr auf eine Website klicken, um deren Inhalt zu erfahren.

Sie müssen also die Position Zero bei Google anvisieren: die, die sich ganz oben auf der Seite in Form einer Vorschau befindet. Hierzu können Sie die folgenden Best Practices anwenden:

  • Artikel in Form von Aufzählungen verfassen
  • Häufig gestellte Fragen am Ende Ihrer Blogartikel einfügen
  • Mehr Mut zu Tabellen, Visualisierungen, Infografiken
  • Bevorzugt lange Inhalte veröffentlichen (idealerweise mehr als 1100 Wörter)

💡
Um Ihren Blog so populär wie möglich zu machen, sollten Sie die folgenden 9 Fehler bei der SEO um jeden Preis vermeiden.



5. Automatisierung von Inhalten durch KI

Die Erstellung von Inhalten war schon immer (und wird auch immer) ein wichtiges Thema für Unternehmen und Webautoren darstellen. Texte im Internet sollten plakativ, 100 % einzigartig und SEO-orientiert sein.

Ausgehend von diesen Anforderungen wurden künstliche Intelligenzsysteme mit einem Algorithmus für die Erstellung von Inhalten entwickelt.

Hier einige Beispiele:

  • Quill
  • Wordsmith
  • Articoolo
  • Word AI
  • Articleforge

 

6. Das Videoformat

Nach einer Cisco-Studie machen Videos 82 % des gesamten Online-Datenverkehrs aus.

Videos führen 53-mal häufiger zu Platzierungen auf der ersten Seite der SERPs als andere SEO-Strategien. Und das aus gutem Grund: Videos können sowohl visuell gestützte Lerninhalte als auch Unterhaltung bieten.

Fazit: Die E-Marketing-Trends für 2023, die Sie unbedingt kennen sollten, beinhalten selbstverständlich auch das Videoformat. Zögern Sie nicht, Ihre Produkte im Videoformat zu präsentieren, Live-Videos zu streamen (dazu später mehr) oder informative Webinare mit Ihren Kunden zu veranstalten.


7. Kundenbindung und Kundentreue

Im Jahr 2023 ist das Thema Kundenbindung und Kundentreue wichtiger denn je. Hierzu können Sie ein erfolgreiches Treueprogramm entwickeln, die Beziehung zu Ihren Kunden personalisieren und eine strategische E-Mail-Kampagne starten.

Treue Kunden erhöhen den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke, da sie ihren Freunden und Verwandten von Ihrem Unternehmen erzählen. Diese Mundpropaganda ist sehr lohnend. Ebenso wie zufriedene Mitarbeiter sind auch zufriedene Kunden ausgezeichnete Botschafter und Multiplikatoren.


8. Live

Wir sind sicher, dass Ihnen die Begriffe „Live“, „Stream“ und „Streamer“ bekannt vorkommen. Diese Anglizismen sind allgegenwärtig. Und das aus gutem Grund: Es handelt sich um einen der am meisten beachteten E-Marketing-Trends für 2023 und danach! Live-Videos bringen Sie näher an Ihre Kunden heran. Sie zeigen Ihren Kunden, dass es Ihnen wichtig ist, ihnen Informationen vorab und über einen bevorzugten Weg zukommen zu lassen. Soziale Netzwerke machen es einfach, diese Live-Videos zu teilen.


9. Hyperlokales Marketing

Laut Google stiegen die Suchanfragen mit dem Begriff „lokal“ innerhalb von zwei Jahren um 500 %. Mit solchen Suchanfragen möchten die Internetnutzer in der Nähe ihres Standorts ein Produkt kaufen oder eine Dienstleistung nutzen. Zum Beispiel kann es sich um einen Co-Working-Space, ein japanisches Restaurant oder einen Park handeln, in dem sie mit ihrem Hund spazieren gehen können.

Diese Nutzer und Nutzerinnen haben unmittelbare Anliegen und hyperlokales Marketing ist die ideale E-Marketingstrategie, um diese zu erfüllen.


10. Verantwortungsbewusstes Marketing

Im Jahr 2023 und darüber hinaus werden die Verbraucher und Verbraucherinnen nach Marken suchen, die Verantwortung übernehmen und sich für eine bessere Welt engagieren. Hierfür gibt es verantwortungsbewusstes Marketing.

Verantwortungsvolle Vermarkter bauen ihre Kommunikationsstrategie auf nachhaltige Entwicklung und Respekt für menschliche Beziehungen auf. Ihr Ziel ist es, eine nachhaltige Perspektive für zukünftige Generationen zu schaffen.

In einem Blogbeitrag mit dem Titel „Wie Sie Ihre Kilometerkosten berechnen“ wird z. B. empfohlen, umweltfreundliche Mobilitätslösungen hervorzuheben, um das Umweltbewusstsein des Nutzers zu aktivieren.


E-Marketing-Trends, die Sie beachten sollten: Es liegt an Ihnen! 🚀

Sie haben alle Karten in der Hand, um die Dinge in Bewegung zu setzen und sich an die veränderten Anforderungen des Internets anzupassen. Es ist höchste Zeit, mit der Planung Ihrer Marketingstrategie für 2023 zu beginnen!

Passen Sie sich an diese neuen E-Marketing-Trends an und vergessen Sie nicht, auf die spezifischen Bedürfnisse Ihres Zielpublikums einzugehen. Diese Liste ist nicht erschöpfend und auch nicht zu wörtlich zu nehmen.

Sie sind selbst am besten in der Lage, die Hebel zu aktivieren, die für Ihre Entwicklung am effektivsten sind. Und falls Sie noch zögern, Ihre Website übersetzen zu lassen, dann sollten Sie jetzt nicht länger überlegen! Hier sind 8 gute Gründe, Ihre E-Commerce-Website übersetzen zu lassen.


Kontaktieren Sie uns

Das könnte Ihnen auch gefallen
Alle Artikel, Expertenmeinungen, Market Spotlights, Schlagzeilen, Tipps & Hinweise, Tools