Wie in unserem Artikel über die Besonderheiten von Web-Übersetzungen erwähnt, benutzt ein Engländer bei einer Online-Recherche nicht unbedingt die gleichen Suchbegriffe wie ein Deutscher. Deshalb können Unternehmen nur gewinnen, wenn sie relevante Suchbegriffe für die jeweiligen Länder finden. Indem Marken die gleichen Begriffe verwenden wie die Nutzer, haben sie zehnmal mehr Chancen, in den Suchmaschinen oben zu stehen. Interessiert Sie das? Lesen Sie weiter.

Warum sollte man für jeden Zielmarkt Suchbegriffe ermitteln?

Sie brauchen nicht für alle Länder der Welt relevante Suchbegriffe zu finden. Sie müssen diese Suche für diejenigen Länder durchführen, in die Sie expandieren möchten. Damit maximieren Sie Ihre Chancen, eine perfekt optimierte mehrsprachige Website zu erhalten.

Außerdem können Sie so alle Ihre Zielgruppen auf relevante Weise ansprechen. Der Grund: Schwedische Verbraucher haben nicht die gleichen Anliegen wie australische Kunden. Da diese Kulturen sehr unterschiedlich sind, unterscheiden sich auch die Bedürfnisse ihrer Bewohner.

Es kann daher sinnvoll sein, relevante Suchbegriffe für die jeweiligen Länder zu finden. Das ermöglicht es Ihnen,

  1. zu ermitteln, welche Themen in Ihrem Blog angesprochen werden und in welchen Sprachen;
  2. festzulegen, welche Produkte in welchen Ländern vermarktet werden sollen;
  3. die Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen Ihrer Zielgruppen zu kennen, ganz gleich, wo auf der Welt sie sich befinden.

Mithilfe dieser Informationen können Sie Ihre E-Commerce-Website also internationalisieren.

6 Tools, um relevante Suchbegriffe für bestimmte Länder zu finden

1. Ahrefs

Ahrefs ist ein außergewöhnliches Tool, um relevante Suchbegriffe für bestimmte Länder zu finden.

Sie geben ein Stichwort auf Ahrefs ein. Das Tool arbeitet und serviert Ihnen anschließend alle diese Informationen auf dem Silbertablett:

  • eine Verteilung der Konkurrenten auf der ersten Seite (nach Ländern);
  • das Suchvolumen des Suchbegriffs;
  • weitere Vorschläge für Suchbegriffe mit den gleichen Wörtern.

Auf diese Weise können Sie das tatsächliche Traffic-Potenzial jedes Suchbegriffs für einzelne Länder einschätzen. Sie erfahren außerdem mithilfe der Schwierigkeitsskala, ob der Suchbegriff leicht zugänglich ist.

Gut zu wissen: Der Keyword Explorer von Ahrefs analysiert über Google hinaus neun weitere Suchmaschinen: Yahoo, Bing, Yandex, Baidu, Naver, Daum und Seznam. So bekommen Sie garantiert Resultate zu Recherchen, die in Japan, Norwegen oder jedem anderen Land durchgeführt wurden.

2. Rank Tracker

Rank Tracker besitzt eine der größten Suchbegriff-Datenbanken von Weltklasse! Außerdem bietet diese Seite 23 Tools für die Recherche von Suchbegriffen, unter anderem:

  • Google Keyword Planner;
  • Search Console;
  • Google Analytics
  • und internationale Tools für die Recherche von Suchbegriffen wie Yandex und Wordstat.

Rank Tracker ist ideal, um relevante Suchbegriffe für bestimmte Länder zu finden, denn als eines von wenigen Tools liefert es Vorschläge für internationale Suchbegriffe. Diese Option eignet sich sehr gut, um Begriffe mit hohem Potenzial zu finden.  Außerdem sammelt dieses SEO-Tool (Search Engine Optimisation) sämtliche Suchbegriffe, für die Sie und Ihre Konkurrenten in den Suchergebnissen für die folgenden Länder eingestuft sind:

  • USA;
  • Großbritannien;
  • Niederlande;
  • Spanien;
  • Frankreich;
  • Deutschland;
  • Australien;
  • Russland;
  • Kanada;

Falls Sie nach einem Tool suchen, das in mehr Ländern verfügbar ist, dann lesen Sie bitte weiter unten über SEMrush und Ubersuggest.

3. Moz

Wie Rank Tracker schlägt Moz Suchbegriffe für bestimmte Länder vor, um Sie beim Aufbau einer internationalen SEO-Strategie zu unterstützen. Dieses sehr beliebte Tool für die Suchbegriff-Recherche ist nicht nur für diese Funktion ausgelegt. Mit Moz können Sie nämlich auch Backlinks analysieren, Website-Audits durchführen oder sich über aktuelle SEO-Trends informieren. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre SEO-Arbeit an einem Ort zu bündeln.

Gute Neuigkeit: Sie können dieses SaaS-Programm 30 Tage lang kostenlos testen, bevor Sie loslegen.

4. SEMrush

SEMrush ist ein vielseitiges Tool, das über 9,4 Milliarden Suchbegriffe referenziert. Und auch wenn es nicht das preisgünstigste ist (es kostet ab 119,95 $ pro Monat), empfehlen es viele SEO-Experten ihren Kunden.

Der größte Vorteil dieses Tools ist, dass man damit relevante Suchbegriffe in mehr als 110 Ländern finden kann. Es unterscheidet zudem für viele Länder zwischen Suchanfragen auf Mobilgeräten und Suchanfragen auf PC, u. a. in Deutschland, Frankreich, Italien und Mexiko.

Wenn Sie nach einem Suchbegriff suchen, erhalten Sie dessen monatliches Suchvolumen, den SEO-Schwierigkeitsgrad, Vorschläge für weitere Suchbegriffe und vieles mehr.

5. Ubersuggest

Wie Sie oben sehen können, kann man mit Ubersuggest ebenfalls den Ort und die Sprache auswählen, bevor man Suchbegriffe recherchiert. Es wurde von dem SEO-Experten Neil Patel entwickelt und funktioniert nach demselben Prinzip wie die zuvor genannten Tools. Sie erhalten für jeden Begriff

  • das Suchvolumen;
  • den SEO-Schwierigkeitsgrad (Skala von 1 bis 100);
  • den Schwierigkeitsgrad des kostenpflichtigen Suchbegriffs
  • und den Cost per Click (CPC).

Gut zu wissen: Ubersuggest zählt zu den preisgünstigsten Tools. Es bietet ein Freemium-Abo und ein persönliches Abo auf Lebenszeit zum Preis von 290 €.

6. Google Keyword Planner

Schauen wir uns zum Schluss noch das Tool für die Suchbegriffplanung an: Google Keyword Planner. Mit diesem kostenlosen Programm holen Sie die Informationen von der Quelle. Die Informationen sind daher äußerst genau und aktuell.

Das sind die drei nützlichsten Funktionen des Google Keyword Planner:

  • Daten einer Website über die letzten 12 Monate analysieren;
  • Suchbegriffe speichern und mit einem Klick zu Google-Ads-Kampagnen hinzufügen;
  • Sucheinstellungen festlegen, um nach Suchbegriffen zu filtern, die genau Ihren Zielen entsprechen.

Relevante Suchbegriffe für bestimmte Länder finden: Das sollten Sie beachten!

Und zum Schluss die 6 Tools, mit denen Sie relevante Suchbegriffe für bestimmte Länder finden können:

  1. Ahrefs;
  2. Rank Tracker;
  3. Moz;
  4. SEMrush;
  5. Ubersuggest;
  6. Google Keyword Planner.

Dennoch müssen Sie sich klarmachen, dass man den Beruf des Web-Übersetzers nicht improvisieren kann. Denn eine professionelle Übersetzung ist durch nichts zu ersetzen! Sie brauchen professionelle Übersetzer, um die Witze, Anspielungen und kulturellen Bezüge in Ihren Blog-Artikeln und auf Ihren Landingpages an Ihre verschiedenen Zielgruppen anzupassen.

Und wenn Sie mehr über dieses Thema wissen wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Artikel über die Besonderheiten der Web-Übersetzung.


Internationalisierung von A bis Z

Das könnte Ihnen auch gefallen
Tipps & Hinweise, Tools