So zentralisierte Petit Bateau sein Übersetzungsmanagement mit TextMaster

Von

Petit Bateau ist eine französische Marke für Kinderkleidung, die vor mehr als 125 Jahren gegründet wurde. Das Unternehmen betreibt 4.700 Verkaufsstandorte in mehr als 80 Ländern und erwirtschaftet beinahe 50 % seiner Umsätze am internationalen Markt, vor allem in Westeuropa und Asien. Aus diesem Grund muss sich diese bekannte französische Marke vielseitigen Herausforderungen stellen, insbesondere was die Erstellung und Aktualisierung mehrsprachiger Inhalte betrifft.

Weitere Informationen

6 Gründe, das Business in Russland zu starten

Von

Russland, genau. Sie haben richtig gelesen. Finden Sie die Idee zu riskant? Das muss nicht so sein, denn Geschäftserfolg in Russland zu haben, ist weder unmöglich noch undurchführbar. Es ist ein Markt, den jeder Unternehmer verstehen kann, vorausgesetzt, er beachtet einige Regeln, damit alles reibungslos abläuft. Sie sind noch nicht ganz überzeugt? Dann lesen Sie diese 6 Gründe, sich mit seinem Business in Russland niederzulassen

Weitere Informationen

Internationalisierung in der Beautybranche: Wo gibt es Exportchancen für Kosmetikmarken?

Von

Natürlichkeit in Asien, Beauty für Männer in Lateinamerika, Bio in den USA, personalisierte Parfüme im Mittleren Osten, … Jede Region hat ihre ganz eigenen Beauty-Standards und kulturellen Besonderheiten. Wo besteht Exportpotenzial für Kosmetikmarken und wie gelingt die Internationalisierung? Müssen sie sich systematisch anpassen oder vielmehr auf das Know-how ihrer Herkunftsländer setzen? Können sie die Verbraucher auf dem neuen Kontinent erfolgreich ansprechen? Wir beleuchten die wichtigsten Punkte.

Weitere Informationen

Die Luxusbranche: 4 Ratschläge für Ihre internationale Expansion

Von

Für seine Luxusbranche ist Deutschland nicht unbedingt bekannt und tatsächlich ist dies nach dem traditionellen Verständnis von Luxus, meist assoziiert mit Haute Couture und Mode, nicht ganz von der Hand zu weisen. Laut einer Studie der Münchner Markenberatung BIESALSKI & COMPANY, liegt die Kompetenz der deutschen in Sachen Luxus, vor allem bei Küchenmöbeln und Haushaltsgeräten, was auf den ersten Blick eher weniger mit Luxus assoziiert werden würde. Eventuell wird es Zeit, für deutsche Händler und Marken, Ihre Strategie zu überdenken und sich an die wandelnden Bedürfnisse der zunehmend international orientierten Kunden anzupassen. Ein Blick auf die Konkurrenz im Ausland und vor allem auf die aufstrebenden Märkte dieses Sektors, ist sehr aufsschlussreich. Sie sind auch Händler in der Luxusbranche? Wir verschaffen Ihnen eine Übersicht und präsentieren Ihnen 4 Ratschläge für Ihre internationale Expansion.

Weitere Informationen

Black Friday 2018 – Vorbereitungstipps für Ihren E-Shop

Von

Es dürfte nur noch wenige Onlinehändler geben, denen der Black Friday kein Begriff ist. Dieses Jahr läuft er am 23. November an. Der ursprünglich aus den Vereinigten Staaten kommende Black Friday bildet den Auftakt der Shopping-Saison zum Jahresende und ist international, aber inzwischen auch besonders in Europa, zu einem Einkaufsevent utopischer Dimensionen avanciert. Allein der Gedanke an Rabatte weckt selbst bei den bescheidensten Kunden die Kauflaune. Somit ist es nicht verwunderlich, dass der Black Friday auch in Deutschland ein wichtiger Stichtag für Verbraucher und Händler geworden ist. So hatte der Black Friday bereits 2017 in der Bundesrepublik für Umsätze von ca. 1,7 Milliarden Euro gesorgt.

Weitere Informationen